• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Alternative Kapitalanlagen Leonidas XIII - Windkraft in Frankreich

Leonidas XIII - Windkraft in Frankreich

E-Mail Drucken PDF

Leo-XIII-Logo***PLATZIERT***
Leonidas XIII - Kurzläufer Windfonds

Über den Frankreich-Windfonds Leonidas XIII besteht ab April 2013 die Möglichkeit, sich für nur ca. drei Jahre an zehn Windkraftanlagen in Frankreich zu beteiligen.

Das Konzept

Anleger profitieren zunächst von den sicheren und inflationsgeschützten Einnahmen aus dem Verkauf des am windreichen Standort produzierten Stroms. Am Ende der kurzen Fondslaufzeit wird der Park veräußert. Vorsichtig kalkuliert ist der Erlös: gerade einmal 90 % der Anschaffungskosten auf Eigenkapitalbasis. Damit lässt die Konzeption Raum für höhere Ausschüttungen an die Investoren als prognostiziert. Denn 18 bis 24 Monate nach Inbetriebnahme sind in der Regel die höchsten Verkaufspreise für Windkraftanlagen zu erzielen.

Dokumente
Diese Datei herunterladen (Datenblatt Leonidas XIII Kurzlaeufer vorab.pdf)Faktenblatt[Leonidas XIII Kurzläufer]373 Kb
Diese Datei herunterladen (Reservierung Leonidas XIII Kurzlaeufer.pdf)Reservierungsschein[zum Leonidas XIII Windfonds]103 Kb
Diese Datei herunterladen (Pressemitteilungen Instit. Investoren zum Ankauf von WKA in F.pdf)Pressemitteilung[zu Windkraft in Frankreich]224 Kb
Diese Datei herunterladen (VIB Leonidas XIII.pdf)Vermögensanlagen-[Informationsblatt]90 Kb
Diese Datei herunterladen (Prospekt Leonidas XIII.pdf)Emissionsprospekt[alle Fakten zur Beteiligung]2622 Kb
Diese Datei herunterladen (Beitritt Leonidas XIII.pdf)Beitrittserklärung[zum Leonidas XIII]64 Kb

Die Gründe:

  • Bestätigte Ertragsstärke des Windparks in der Praxis
  • Technische Einstellung des Parks weitestgehend abgeschlossen
  • Sofortige Mittelrückflüsse für neuen Investor
  • Übernahme der günstigen Finanzierung, abgeschlossen im Umfeld aktuell historisch niedriger Zinsen.

 Leo-XIII-Liqui

Der Fonds zeichnet sich durch seine konsequente Nutzung des zwischen Frankreich und Deutschland bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens aus. Die Basis für die Berechnung der Steuerbelastung ist ein Grenzsteuersatz in Höhe von 42 % zzgl. Solidaritätszuschlag. Die Einkünfte aus Frankreich unterliegen beim deutschen Anleger nach aktueller Rechtslage lediglich dem Progressionsvorbehalt, der in dieser Prognoserechnung nicht berücksichtigt ist.

 Eckdaten:

Fondsgesellschaft Leonidas Associates XIII Wind GmbH & Co. KG
Eigenkapitalvolumen 9,0 Mio. Euro, Erhöhungsoption auf insg. 50,0 Mio. Euro
Gesamtinvestitionsvolumen 36,5 Mio. Euro
Investitionsquote 97,0% inkl. Liquiditätsreserve
Mindestbeteiligung 10.000.- Euro
Steuerliche Struktur Einnahmen aus Gewerbebetrieb
Steuerliches Konzept Optimiert durch Anwendung des DBA

Hohe Renditen letztmalig bis Juli 2013 möglich

Ab Juli 2013 gelten neue Rahmenbedingungen für Beteiligungen in Deutschland: Letztmalig besteht über Leonidas XIII daher die Gelegenheit, in Windkraftanlagen mit einer Anteilsfinanzierung von mehr als 60 % zu investieren. Die Ausschüttungsprognosen zukünftiger Fonds werden voraussichtlich geringer ausfallen müssen.

Lage

Gebaut wird zum dritten Mal in der beliebtesten Region für Windkraftanlagen Frankreichs, dem Departement Champagne-Ardenne. Die Umgebung ist weitestgehend frei von Hindernissen und sorgt damit für konstant gute Windverhältnisse.

Attraktive Einspeisevergütung

  • Einspeisetarif von anfänglich 8,620 €ct/kWh für 15 Jahre staatlich garantiert
  • Jährliche Anpassung der Einspeisevergütung an die Inflation
  • Durchschnittliche Erhöhung des Einspeisetarifs in Höhe von 2,32 % pro Jahr (2009 bis 2012)
  • Reines Umlageverfahren – französischer Staatshaushalt wird nicht belastet
  • Geringe Belastung der französischen Privathaushalte über die Stromrechnung

 Leo-XIII-EEG-Umlage

Risiken der Beteiligung

  • Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Investition – und damit der Erfolg der Vermögensanlage – kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Weder der Anbieter noch die Fondsgesellschaft können Höhe und Zeitpunkt von Zuflüssen zusichern oder garantieren.
  • Der wirtschaftliche Erfolg hängt von mehreren Einflussgrößen ab, insbesondere der Entwicklung des jeweiligen Marktes, den gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie der Stromproduktion.
  • Die Fondsgesellschaft kann aufgrund geringerer Einnahmen und/oder höherer Ausgaben als prognostiziert zahlungsunfähig werden oder in Überschuldung geraten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Kapitaleinlage zzgl. des Agios.

Unterlagen kostenfrei anfordern
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Anrede*   
Name*
Vorname*
Strasse/Nr.  
PLZ/Ort
Telefon
E-Mail*
Anmerkungen (Restzeichen: 2500)
    

Asynchronous Social Buttons for Joomla
 

copyright 2005 - 2013 ® Finest Brokers GmbH